CRANIOSACRALE KÖRPERARBEIT

ist eine ganzheitliche, sehr subtil arbeitende manuelle Methode. Die Behandlung erfolgt über sanfte, achtsame und respektvolle Berührungen am bekleideten Körper. Über das Craniosacrale System kann die hohe Selbstregulierungskraft des Bindegewebes, des Muskel-Skelettsystem, des Herz-Kreislauf-, Hormon- und Stressverarbeitungssystems beeinflusst werden. Die Craniosacrale Körperarbeit unterstützt die körpereigenen Kräfte und den inneren Heilungsplan. Sie hat ihre Wurzeln in der Osteopathie und wurde in den vergangenen Jahren in verschiedene Richtungen weiterentwickelt. Craniosacrale Körperarbeit eignet sich für Menschen jeden Alters, vom Neugeborenen bis hin zum betagten Menschen.

 

DAS CRANIOSACRALE SYSTEM

Die beiden knöchernen Pole – Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sacrum) – bilden mit dem Nervensystem, den Hirn- und Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Eine freie Beweglichkeit dieser Strukturen und eine harmonische Zirkulation der Flüssigkeit ist ein Ausdruck von Gesundheit und Wohlbefinden.

ABLAUF UND ZIEL DER BEHANDLUNG

Eine Craniositzung findet im Allgemeinen im Liegen auf einer Behandlungsliege statt. Mittels sanfter Berührungen am bekleideten Körper beurteilt die Therapeutin die Körperspannung und eventuelle Einschränkungen des Craniosacralen Systems. Durch feine Impulse werden körpereigene Regulations- und Regenerationssysteme angeregt, Spannungen im Bindegewebe und eine eingeschränkte Beweglichkeit verschiedener (Schädel-)Knochen werden gelöst. Ein tiefer Entspannungszustand kann eintreten und das Craniosacrale System kann sich ausbalancieren. Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung der freien Beweglichkeit im Craniosacralen System und ein uneingeschränkter Fluss des Liquor cerebrospinalis.

Die Therapie findet zumeist in Stille statt. Falls angebracht, fördert ein begleitendes Gespräch den Heilungsprozess zusätzlich. Eine Behandlung dauert in der Regel 1 Stunde, bei Kindern und älteren Menschen kann sie kürzer sein. Die Anzahl und Häufigkeit der Behandlungen orientiert sich am Heilungsprozess.

ANWENDUNGSBEREICHE

Wobei kann Craniosacrale Körperarbeit hilfreich sein?

 

In der Therapie:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Rücken-, Schulter-, Nackenschmerzen, etc.)
  • Kopfschmerzen und Migräne 
  • Folgen von chronischem Stress: Erschöpfung, Schlafprobleme, Depressionen, Burnout
  • Sinusitis und Tinnitus
  • Verdauungsbeschwerden
  • Rehabilitation nach Krankheit, Unfällen oder Operationen
  • Chronische Schmerzzustände
  • Zahn-, Mund und Kiefererkrankungen, Kieferorthopädie
  • Menstruationsbeschwerden, Kinderwunsch, Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung
  • Koliken, Schreibabies, Schlaf- oder Saugprobleme beim Säugling

In der Gesundheitsvorsorge und Pflege:

  • Prävention - Vorbeugung von Erkrankungen
  • Neigung zu Infekten - Immunsystem stärken
  • Konzentrations- und Lernschwäche, Entwicklungsverzögerung
  • Begleitung in Lebenskrisen
  • Hospiz, Palliativpflege

ÜBER MICH

In meiner langjährigen Laufbahn als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Dozentin für Tanz und Körperarbeit erlebe ich den Körper seit jeher als komplexes System, welches einer tiefen Weisheit folgt. Unsere Gesundheit ist ein Zusammenspiel von vielen Faktoren (körperliche, emotionale, seelische), die unser Körper alle speichert und spiegelt.

In meiner Arbeit mit dem eigenen Körper sowie mit anderen Menschen habe ich viele Jahre damit zugebracht zu spüren, wahrzunehmen und gewahr zu werden, was vor sich geht im Körper, wo Fluss zu spüren ist, wo Aufmerksamkeit benötigt wird, wo Mobilität fehlt, Kraft oder Entspannung gebraucht wird. Als ich die Craniosacrale Körperarbeit kennengelernt habe, schien mir diese Arbeit wie eine logische Folge aus meinem bisherigen Weg. In meinen Sitzungen verbinde ich die Craniosacrale Methode mit meinem tanzpädagogischen Wissen und mit meinem Verständnis für Körper, Bewegung und funktionelle Anatomie. Bei Bedarf gebe ich auch Unterstützung für die Integration neuer Bewegungsmuster in den Alltag mit. Gerne arbeite ich auch begleitend zu ärztlicher Betreuung bzw. in Absprache mit anderen behandelnden Therapeut*innen.

 

  • Studium BA – Anton Bruckner Privatuniversität | Zeitgenössischer Bühnentanz und Pädagogik
  • Freischaffende Choreographin, Tänzerin und Dozentin seit 2000
  • Gastdozentin für Körperarbeit, Tanz und Choreographie an diversen Schulen, Universitäten und Ausbildungsstätten, wie Universität ESADE Barcelona, University of Calgary Kanada, Festival ReAction Tokyo, Choreographic Centre Circuit- Est Montreal, Institut del teatre Barcelona, University of Murcia, etc.
  • Lehrende an der Schauspiel- und Tanzabteilung der Anton Bruckner Privatuniversität
  • CranioSacral Dynamics® Ausbildung an der ICSA – Internationale CranioSacral Akademie

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Sie!  

 Terminvereinbarung siehe Kontakt

 

 

Das Ziel im Leben ist nicht, immer glücklich zu sein, sondern all unser Lachen zu lachen und all unsere Tränen zu weinen. Was auch immer sich uns offenbart, es ist das Leben, das sich darin zeigt.

M. B. Rosenberg

Die Craniosacrale Körperarbeit ersetzt keine ärztliche oder psychologische Diagnose, Untersuchung oder Behandlung, hat sich aber vielfach als sehr effektive Ergänzung und Begleitung erwiesen. Sämtliche Aussagen und Ratschläge sind keine Diagnosen sondern stellen Zustandsbeschreibungen dar. Beschwerden sind immer mit dem Haus- oder Facharzt abzuklären.

Subscribe to our mailing list

* indicates required